Mitteilungen

Mitteilung vom 29.11.2019 -- Soforteinsätze 2018

Der Munitionsbergungsdienst Mecklenburg-Vorpommern war auch im Jahr 2018 wieder aktiv, um bei ungeplanten Einsätzen (sog. "Soforteinsätze") die von zufällig aufgefundenen Kampfmitteln ausgehenden Gefahren abzuwehren.

Artikel weiterlesen

 

Hülse_freigestellt_klein.jpg

Mitteilung vom 13.07.2018 -- Kampfmittel belastete Flächen in M-V

Insgesamt hat der MBD M-V im Kampfmittelkataster derzeit (Stand 03/2018) 798 Flächen mit einer Gesamtfläche von rund 155.000 Hektar als kampfmittelbelastet erfasst, davon befinden sich 90.000 Hektar (3,88 % der Landesfläche) im Landesbereich, 37 Flächen mit rund 65.000 ha liegen im Bereich der Ostsee. Kategorie 1 (Kampfmittelverdacht nicht bestätigt – Dokumentation) --> 45 Flächen --> 1.097 ha Kategorie 2 (Kampfmittelbelastung - weiterer Erkundungsbedarf) --> 268 Flächen --> 7.774 ha Kategorie 3 (Kampfmittelbelastung dokumentiert - ggf. Handlungsbedarf) --> 310 Flächen --> 108.604 ha Kategorie 4 (Kampfmittelbelastung - Beseitigung erforderlich) --> 175 Flächen --> 37.877 ha Insgesamt --> ca. 800 Flächen --> ca. 155.000 ha Die Fläche 611 „Laascher Weide – Käterholz“ ist eine der 175 Flächen mit 37.877 ha Fläche der Kategorie 4 – „Kampfmittelbelastung - Beseitigung erforderlich“. Hiervon sind rund 28.400 ha Waldflächen (ca. 10% der Gesamtwaldfläche Mecklenburg-Vorpommerns), davon sind ca. 18.000 ha Landeswald und 10.400 ha Bundeswald. Bei 10.000,- bis 15.000,- € / ha ist allein für die18.000 ha Landeswaldflächen mit Kosten i.H.v. schätzungsweise 180 - 270 Mio. € auszugehen. Im Haushaltsplan des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit 1,25 Mio. €, zukünftig 1,5 Mio. € jährlich eingeplant.

 MV_Belastung_klein.JPG