Der AStIM – Koordinierungs- und Führungsgremium im LPBK <br />bei Großschadenslagen und Katastrophen in M-V

Stabsausbildung des AStIM in Rostock Details anzeigen
Stabsausbildung des AStIM in Rostock
Stabsausbildung des AStIM in Rostock
Stabsausbildung des AStIM in Rostock
Nr.1 - LPBK - 300 -  | 07.01.2015  | KS  | BKSMB - Katastrophenschutz

Zur Herstellung einer schnellen Einsatzbereitschaft des Arbeitsstabes des Innenministeriums im LBK/LPBK wurde auf Grundlage des vom Kabinett am 29. Februar 2000 beschlossenen Katastrophenschutzprogramms der Landesregierung (Anlage zum Programm, Ziffer 2) zum 01.09.2000 ein ständiges Rufbereitschaftssystem (RBD) angewiesen. Dazu werden 1x monatlich die für den RBD berufenen MA im Rahmen einer Halbtagesveranstaltung zu wechselnden Themen geschult. Die Erörterung der aktuellen Lage, Auswertung der Dienste der letzten Wochen und das vorab bekannt gegebene Schulungsthema bilden die Schwerpunkte dieser Veranstaltungen.

-          Extremwetter (Sturm, Hochwasser, Schnee…)

-          Stromausfall: Bericht vom Symposium in Kassel

-          Absicherung von Großveranstaltungen

-          Waldbrand: Es wurde die Funktionsweise der landesweit fungierenden Überwachungszentrale Mirow, der Arbeitsablauf sowie die Vorteile einer landesweiten zentralen Überwachung wie räumliche Konzentration von Fachwissen, routinierter Personalstamm, Flexibilität hinsichtlich Arbeitsabläufen und Vertretungsmöglichkeiten und schnelle Reaktion bei Großereignissen dargestellt.

-          Ausbreitungsgrad der Afrikanischen Schweinepest (ASP)

-          Bearbeitung Internationale Hilfeersuchen

-          Tierseuchen: Es konnten Mitarbeiter des das LU/LALLF als Gastredner gewonnen werden. Frau Dr. Dayen (Landesgefahrenschwerpunkt Tierseuchen), Frau Dr. Sames (Aktuelle Tierseuchenlage) und Herr Dr. Hüttner (Tierseuchennachrichtensystem TNS) referierten über Themen, die dann leider mit Ausbruch der Geflügelpest H5N8 am 05.11.2014 Aktualität erfahren sollten.

-          Alarmübung: Im August erfolgte eine telefonische Abfrage der MA des Arbeitsstabes des Innenministeriums im Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V (AStIM) hinsichtlich ihrer Verfügbarkeit für einen möglichen Einsatz im AStIM am 05.08.2014. Es konnte festgestellt werden, dass trotz Urlaubszeit 17 MA verfügbar gewesen wären und somit ein 2-Schicht-System hätte installiert werden können. Die angestrebte Verfügbarkeit der Technik im ZBL war gegeben.

-          Gefahrenlage EBOLA: Es referierten Frau Dr. Littmann (LAGuS) und Herr Krause (BF Schwerin).

Zusammenfassend kann eingeschätzt werden, dass sich die jeweiligen Schulungen stets auf die aktuelle Lage bezogen, so dass der RBD in der Lage war, sich der konkreten Situation zu stellen. Dies soll auch künftig so beibehalten werden.