Bestimmung der Einzelvulnerabilität

Entsprechend den Landesgefahrenschwerpunkten und der Verfügbarkeit geeigneter digitaler topographischer bzw. statistischer Daten wurden in die Gefährdungsanalyse 15 Einzelindikatoren einbezogen.

Gefährdungslagen BezeichnungAbk.Schadenspotenzial BezeichnungAbk.
Sturmhochwasser OstseeSOAnzahl der Personen im ÜberschwemmungsgebietSO1
Anzahl der Nutztiere im ÜberschwemmungsgebietSO2
Anzahl der Anlagen aus dem Projekt AIS-I im ÜberschwemmungsgebietSO3
Hochwasser ElbeHEAnzahl der Personen im ÜberschwemmungsgebietHE1
Anzahl der Nutztiere im ÜberschwemmungsgebietHE2
Anzahl der Anlagen aus dem Projekt AIS-I im ÜberschwemmungsgebietHE3
............

Die Vulnerabilität der einzelnen Schadensindikatoren (Einzelvulnerabilität Vi ) wird in drei Klassen unterteilt, wobei die Schwellwerte für die Klassen auf der Grundlage von Erfahrungswerten der Bearbeiter definiert wurden:

niedrige Vulnerabilität:   0,01 < Vi ≤ 0,30
mittlere Vulnerabilität:   0,30 < Vi ≤ 0,60
hohe Vulnerabilität:   0,60 < Vi ≤ 1,00

 

Die Einzelvulnerabilitäten wurden mittels einer logarithmischen Formel für jede Gemeinde Mecklenburg-Vorpommerns berechnet.

Auszüge aus den Ergebnissen

 

Sturmhochwasser (SO)

Vulnerabilität durch Sturmhochwasser der OstseeDetails anzeigen
Vulnerabilität durch Sturmhochwasser der Ostsee

Vulnerabilität durch Sturmhochwasser der Ostsee

Vulnerabilität durch Sturmhochwasser der Ostsee

Anzahl der durch Sturmhochwasser gefährdeten Gemeinden

VulnerabilitätIndikator SO1 (Personen)Indikator SO2 (Nutztiereinheiten)Indikator SO3 (AIS-I Anlagen)
niedrig616427
mittel10074
hoch17--

Hochwasser der Elbe (HE)

Vulnerabilität durch Hochwasser der ElbeDetails anzeigen
Vulnerabilität durch Hochwasser der Elbe

Vulnerabilität durch Hochwasser der Elbe

Vulnerabilität durch Hochwasser der Elbe

Gefährdungsbereich insgesamt (ca. km²): 257
Einwohner im Gefährdungsbereich insgesamt (ca.): 13.500
Wohngebäude im Gefährdungsbereich insgesamt (ca.): 3.500
Nutztiereinheiten im Gefährdungsbereich insgesamt (ca.): 20.000
AIS-I Anlagen im Gefährdungsbereich insgesamt: 7
Gemeinden im Gefährdungsbereich insgesamt: 25

Waldbrand (WB)

Vulnerabilität durch Waldflächen der Gefahrenklasse ADetails anzeigen
Vulnerabilität durch Waldflächen der Gefahrenklasse A

Vulnerabilität durch Waldflächen der Gefahrenklasse A

Vulnerabilität durch Waldflächen der Gefahrenklasse A

Gefährdungsbereich Wald mit der WBGK A (ca. ha): 135.000
Betroffene Gemeinden insgesamt: 165
Anzahl der Gemeinden mit niedriger Vulnerabilität: 16
Anzahl der Gemeinden mit mittlerer Vulnerabilität: 22
Anzahl der Gemeinden mit hoher Vulnerabilität: 127

Gefahrgutunfälle Straße (GU2)

Vulnerabilität durch Gefahrgutunfälle auf StraßenDetails anzeigen
Vulnerabilität durch Gefahrgutunfälle auf Straßen

Vulnerabilität durch Gefahrgutunfälle auf Straßen

Vulnerabilität durch Gefahrgutunfälle auf Straßen

Länge der einbezogenen Bundesautobahnen und Bundesstraßen (ca. km): 2.647
Betroffene Gemeinden insgesamt: 484
Anzahl der Gemeinden mit niedriger Vulnerabilität: 17
Anzahl der Gemeinden mit mittlerer Vulnerabilität: 283
Anzahl der Gemeinden mit hoher Vulnerabilität: 184